Unsere Schule

Die Gudulaschule existiert seit nunmehr 34 Jahren als "Hauptschule" und wird in den letzten Jahren nahezu konstant von ca. 260 Schülerinnen und Schülern besucht - augenblicklich sind es 300. Alle sechs Jahrgänge sind zweizügig eingerichtet. Gemeinsam mit der zweiten ungefähr gleich großen Ludgerushauptschule und der Realschule, die von ca. 500 Schülerinnen und Schülern besucht wird, bildet die Gudulaschule das Schulzentrum der Stadt Rhede. Seit ihrer Gründung trägt unsere Schule den Status "Katholische Hauptschule". Sie wird aber auch von Schülerinnen und Schülern anderer Konfessionen und Religionen besucht. Zur Zeit haben wir 23 ausländische Schülerinnen und Schüler.

 

Unsere Schule ist eine relativ kleine Schule, die für jeden überschaubar ist. Sie bietet die Chance für eine gute Lernatmosphäre, da man kaum so von Hektik und Anonymität belastet wird, wie es in Schulen mit größerer Schülerzahl häufig der Fall ist.

Gebäude und Ausstattung der Schule sind gut. Alle notwendigen Fachräume wie Küche und Sporthallen, Räume für den Technik-, Physik-, Chemie-, Textil- und Musik-Unterricht sind vorhanden und adäquat ausgestattet. Zwei Räume dienen der Ausbildung am Computer. Sie sind vernetzt und haben einen Anschluss an das Internet. Auch alle Klassen- und Fachräume sind in diese Vernetzung einbezogen. In allen Etagen befindet sich je eine mobile Computerstation, mit denen man in allen Räumen beispielsweise das Internet nutzen kann.

 

Unsere Schule soll durch verschiedene Maßnahmen (z.B. durch Gestaltung von Schaukästen und Sitzgruppen) an Attraktivität gewinnen, besonders im Eingangsbereich, auf den Fluren und im Innenhof. Die Ausstattung der Klassenräume wollen wir in Zukunft z.B. durch Computerzugang, Leseecke und Klassenbibliothek verbessern, um den Schülern den selbstständigen Umgang mit verschiedenen Informationsquellen zu ermöglichen. 

 

Nicht erst die per Erlass verfügte Aufforderung, ein Schulprogramm zu erstellen, hat uns veranlasst, über unsere eigenen programmatischen Schwerpunkte zu reflektieren und sie zu formulieren. Bereits seit 1992 haben wir die Arbeit unserer Schule mit textlichen Darstellungen und bildlich unterstützten Dokumentationen der Bewertung durch außerschulische Einrichtungen ausgesetzt und dabei durchweg anerkennende Rückmeldungen erhalten.

seitenanfang.gif (963 Byte)